AM 75 (Schweinenase)

1975 Bestellte die SNCB eine Serie von 44 Fahrzeuge welche zwischen 1975 und 1977 gebaut wurden, dabei bekahmen die Züge die Nummern 801 bis 844.

Die Züge sind Virteiler in der Konfiguration, ADX,Bm,Bm und ein Bx.

Das Heist ein Steuerwagen erster-Klasse mit Gepäckabteil, zwei angetrieben Wagen Zweiter Klasse, wovon einer mit Stromabnehmer versehen ist und ein Steuerwagen Zweiter Klasse.

Die Züge haben 56 Sitzplätze Erster-Klasse und 203 Sitzplätze Zweiter-Klasse.

Von 2010 bis 2015 wurde ein Triebzug Testweise Modernisiert und Seit 2016 bis vorausitlich 2020 die Rechtlichen.

Ein Teil der Züge erhält dabei ein Drittes-Spitzenlicht, um Weiter auf der Verbindung von Antwerpen über Essen nach Roosendaal in den Niederlande Fahren zu dürfen.

Die Fahrzeuge erhalten dabei eine Komplett neue Ineneinrichtung und neue Türsteuerungen.

 

Die Züge wurden im Schnellzugdienst eingesetuzt, mit dem Plahn IC-IR 1984 fuhren die Züge überwigend im IC und IR Dienst und heute findet man die Züge im S/L-Zug Dienst sowie IC und zum Teil auch mit P-Züge.

 

Die Züge sind in der Lage in Mehfachtracktion mit den Zügen der Serie AM62 bis AM79 zu fahren.

LÜK:
Achsen:
Achsformel:
Leistung:
V-Max:
Umbau:
Anzahl Fahrzeuge:
Fahrzeugnummern:
Sitzplätze 1.Kl.:
Sitzplätze 2. Kl.:
Stromsystem:
35

99.020 mm
16
2’2-Bo’BO-BO’BO-2’2
1.360 Kw
140 Km/h
1975-1977
44
801-844
56
302
3.000V=

AM75-843 in Antwerpen-Centraal am 07.08.2007

wp7936835b.png