AM 96 (Gumminase)

1996 Bestellte die SNCB/NMBS 120 Dreiteilige Züge mit 45 Sitzplätze Erster-Klasse, 168 Sitzplätze Zweiter-Klasse und einem Gepäckabteil welche zwischen 1996 und 2000 gebaut worden. Der Grundaufbau der Fahrzeuge Basiert dabei auf den Personnenwagen des Typs I11.

Als Besonderheit weissen die Züge auf, das diese bei Mehfachtraktion durgängig sind, da man an den Enden wo die Züge gekoppelt sind, den Führerstand wegdrehen kann.

Die Züge der Serie AM96 sind in zwei ausführungen gebaut worden, einmal mit den Nummern 501 bis 570 als Einsystem-Züge für 3.000V= und mit den Nummern 441 bis 490 als Zweisystem für 3.000V= und 25.000 V~ 50Hz.

Eingesetzt werden die Züge im IC-Dienst und die Zweisystem überwigend auf den Linien die ihren Start/Endpunkt im Bahnhof Lille-Flandres (F) haben.

LÜK:
Achsen:
Achsformel:
Leistung:
V-Max:
Umbau:
Anzahl Fahrzeuge:
Fahrzeugnummern:
Sitzplätze 1.Kl.:
Sitzplätze 2. Kl.:
Stromsysteme:


79.200 mm
12
BO’BO-2’2-2’2
1.400 Kw
160 Km/h
1996-2000
120
441-490+501-570
45
168
3.000V= (400er und 500er)
25.000V~ 50 Hz (400er)

AM96-475 in Liège-Guillemins am 22.10.2011

wp3de87b87.png
wpfcd4fdf2_0f.jpg

AM96-519 und AM96-520 in Ciney am14.08.2010