Mit Stand zum April 2014 ist die SNCB/NMBS stark an Änderungen des Eisenbahnnetzes in Belgien  am Arbeiten.
Dies wird den 1984 ins Leben gerufenen Plan IC-IR ersetzen und ist eine Neugestaltung in einem Umfang, wie es sie das letzte mal 1984 war.

 

Die Produktbezeichnung IR (InterRegio) wird komplet Verschwinden sowie die Buchstaben bei den Zügen so das diese mit der Nummer 01-33 versehen werden.

2 Züge werden nicht mit Nummern versehen, dies ist der BeNeLux (Brüssel - Amsterdam) und der IC + (Sprinter Brüssel - Luxembuorg).

Der Zug der zum April 2014 als IC-A fährt, soll sich ab Dezember IC 01 nennen.

 

Als starke Änderung hat man das sich das Netz in Form der Linien stark ändert bis auf paar Ausnahmen sowie das der Brüsseler Flughafen stärker ins Netz Integriert wird und die Diablo-Strecken  eingebunden werden, so das keine Züge da mehr Kopf machen sondern alle den Flughafen nur als Unterwegsbahnhof haben.

 

Das Brüsseler GEN/RER Netz soll auch in der ersten Stufe in Betrieb gehen,  zum Fahrplanwechsel im Dezember 2015 in der zweiten und zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 in der dritten Stufe.

 

Untenstehend können Sie die Genauen Linien sehen die Geplant sind, so wie ich diese aus den 11 PDF Dateien von der SNCB/NMBS-Internetseite Rekonstruieren konnte.

 

So wie die PDF-Dateien gedeutet wurden meinerseits, sind dies Montags bis Freitags Kurse alles.












IC 01:

Eupen - Liège - Bruxelles - Gent - Brugge-  Oostende

 

IC 02:

Antwerpen - Gent - Brugge - Oostende

 

IC 03:

Genk - Hasselt - Landen - Leuven - Bruxelles - Gent - Brugge - Knokke/Blankenberge

 

IC 04:

Antwerpen - Gent - Kortrijk - Lille (F)/Poperinge

 

IC 05:

Antwerpen - Mechelen - Bruxslles - Charleroi

 

IC 06:

Tournai - Ath - Bruxelles - Flughafen - Bruxelles - Mons

 

IC 07:

Antwerpen - Mechelen - Bruxelles - Charleroi

 

IC 08:

Antwerpen - Mechelen - Flughafen - Aarschot - Hasselt

 

IC 09:

Antwerpen - Lier - Aarschot - Leuven

 

IC 10:

Antwerpen - Lier - Mol - Hasselt/Hamont

 

IC 11:

Turnhout - Lier - Mechelen - Bruxelles - La Louvière - Binche

 

IC 12:

Welkenraedt - Liège - Bruxelles - Gent - Kortrijk

 

IC 13:

Hasselt - Liège - Maastricht (NL)

 

IC 14:

Liège - Landen - Bruxelles - Mons - Quiévrain

 

IC 15:

Antwerpen - Norderkempen

 

IC 16:

Bruxelles - Namur - Arlon - Luxembuorg

 

IC 17:

2014/15

Dinant - Namur - Schaarbeek

 

IC 17:

2015/16

Dinant - Namur - Bruxelles (nicht durch dir Nord-Süd-Verbindung) - Flughafen - weiter als IC 27 nach Charleroi

 

IC 18:

Liège - Huy - Namur - Bruxelles

 

IC 19:

Namur - Charleoi - Mons - Lille (F)

 

IC 20:

Tongeren - Hasselt - Aarschot - Bruxelles - Denderleeuw - Gent

 

IC 21:

Mechelen - Gent

 

IC 22:

Bruxelles - Mechelen - Antwerpen - Essen

 

IC 23:

Oostende - Brugge - Kortrijk - Denderleeuw - Bruxelles - Flughafen - Bruxelles - Gent - Brugge

 

IC 24:

Charleroi - Couvin

 

IC 25:

Liège - Huy - Namur - Charleroi - Mons

 

IC 26:

Kortrijk - Tournai - Halle - Bruxelles - Dendermonde - Sint-Niklaas

 

IC 27:

2014/15

Charleroi - Bruxelles-Luxembourg

 

IC 27:

2015/16

Charleroi - Luttre - Bruxelles (nicht durch dir Nord-Süd-Verbindung) - Flughafen - weiter als IC 17 nach Dinant

 

IC 28:

Antwerpen - Sint-Niklaas - Gent

 

IC 29:

Landen - Flughafen - Bruxelles - Gent - De Panne

 

IC 30:

Antwerpen - Lier - Turnhout

 

IC 31:

Antwerpen - Mechelen - Bruxelles

 

IC 32:

Brugge - Kortrijk

 

IC 33:

Liège - Rivage - Gouvy - Luxembuorg (L)

 

BeNeLux:

Bruxelles - Flughafen - Mechelen - Antwerpen - Roosendaal (NL) - Rotterdam (NL) - Amsterdam (NL)

 

IC + (Sprinter):

Bruxelles - Namur - Arlon - Luxembourg (L)

L 1:

Liège - Huy - Namur

 

L 2:

Gent - Brugge - Zeebrugge

 

L 3:

Hasselt - Aarschot - Leuven

 

L 4:

Keine Rekonstruktion des Linienweges hervorgegangen

 

L 5:

Eeklo - Gent - Oudenaarde - Ronse/Kortrijk

 

L 6:

Charleroi - La Louvrière - Manage - Luttre

 

L 7:

Charleroi - Erquilines

 

L 8:

Namur - Gembloux - Ottignes

 

L 9:

Spa - Verviers - Welkenraedt - Aachen (D)

 

L 10:

Ciney - Marloie - Libramont

 

L 11:

Libramont - Bertrix - Dinant - Namur

 

L 12:

Libramont - Arlon

 

L 12:

Arlon - Luxembuorg (L)

 

L 13:

Libramont - Bertrix  - Athus - Arlon

 

L 14:

Jambes - Namur - Tamines - Charleroi - Ottignies

 

L 15:

Herstal - Liège - Rivage - Marloie

 

L 16:

Namur - Ciney

 

L 17:

Liers - Liège - Verviers

 

L 18:

Keine Rekonstruktion des Linienweges hervorgegangen

 

L 19:

Braine-le-Comte - Manage

 

L 20:

Keine Rekonstruktion des Linienweges hervorgegangen

 

L 21:

Liège - Waremme

 

L 22:

Essen - Antwerpen - Boom - Puurs

 

L 23:

Antwerpen - Lier - Aarschot - Leuven

 

L 24:

Antwerpen - Lier - Mol

 

L 25:

Gent - Geraadsbergen

 

L 26:

La Louvière - Mons - Quevy

 

L 27:

Leuven - Mechelen - Puurs - Sint-Niklaas

 

L 28:

Leuven - Mechelen - Gent

 

L 29:

Tournai - Mons - Ath - Geraadsbergen

 

L 30:

Antwerpen - Sint-Niklaas - Lokeren

 

Keine zuordnung in der PDF-Datei:

Jurbise - Braine-le-Comte

 

Charleroi - Couvin

RER A:

Leuven - Bruxelles - Halle - Braine-le-Comte

 

RER B:

Leuven - Bruxelles - Halle - Braine-le-Comte

 

RER C:

Ottignies - Bruxelles

 

RER D:

Dendermonde - Jette - Simonis - Bruxelles - Jette - Denderleeuw - Aalst

 

RER E:

Antwerpen - Mechelen - Bruxelles - Waterloo - Nivelles

 

RER F:

Ottignies - Wavre - Leuven

 

RER G:

Ottignies - Wavre - Leuven

 

RER H:

Antwerpen - Mechelen - Bruxelles - Waterloo - Nivelles

 

RER I:

Halle - Boondaal - Vilvoorde - Mechelen

 

RER J:

Bruxelles - Ottignies - Louvain-la-Neuve

 

RER K:

Halle - Boondaal - Bruxelles-Luxembourg

 

RER L:

Bruxelles-Luxembourg - Haren - Vilvoorde - Muizen - Mechelen

 

RER M:

Schaarbeek - Bruxelles - Halle - Enghien - Geraadsbergen - Denderleeuw

 

RER N:

Halle - Boondaal - Bruxelles-Luxembuorg - Jette - Denderleeu8w - Aalst

 

RER O:

Oudenarde - Denderleeuw - Bhruxelles - Jette - Dendermonde

 

RER P:

Louvain-la-Neuve - Ottignies

 

RER Q:

Louvain-la-Neuve - Ottignies

wp221728f8.png

Netzplan vom Mobilitätsplan 2014 - 2017 (Stand April 2014)

 

 

Im „Spoorweg Journaal / Journal du Chemin de Fer“ Nr 198 ist ein Artikel anhand desen ich eine Genauere erfassung machen konnte,

Hier gehts zu den Linien